Sie sind Angehörige einer pflegebedürftigen Person und suchen nach einer Haushaltshilfe?

Sie sind Angehörige einer pflegebedürftigen Person und suchen nach einer Haushaltshilfe?

Die Pflege eines Mitmenschen kostet Zeit. Ein Großteil dieser Zeit geht aber für allgemeine Aufgaben im Haushalt drauf. Putzen, waschen, einkaufen, Staub putzen: Sie machen das sogar häufig für den eigenen und den Haushalt des Pflegebedürftigen. Wir unterstützen sie bei diesen Tätigkeiten, damit Sie sich ganz auf sich und Ihre Angehörigen konzentrieren können.

Worum kümmern sich unsere Haushaltshilfen?

Worum kümmern sich unsere Haushaltshilfen?

Unsere Hauswirtschafterinnen kümmern sich für Sie um viele verschiedene Tätigkeiten:

  • Aufräumen und Reinigen der Wohnung (z.B. Staubwischen, Bad putzen etc.)
  • Fenster putzen (nur ohne Leiter)
  • Müll entsorgen
  • Kochen und abwaschen
  • Wäsche waschen und bügeln
  • Blumen gießen
Was kostet eine Haushaltshilfe? Lässt sich das mit dem Pflegegeld verrechnen?

Was kostet eine Haushaltshilfe? Lässt sich das mit dem Pflegegeld verrechnen?

Grundsätzlich kann man sagen: Ab Pflegegrad 1 können mögliche Kosten mit dem Entlastungsgeld verrechnet werden, ab Pflegegrad 2 auch mit dem Pflegegeld. Wenn ein paar Voraussetzungen erfüllt sind, übernimmt auch die Krankenkasse alle Kosten. Da das aber häufig von Fall zu Fall entschieden wird, sprechen Sie uns dazu am besten persönlich an.

Was macht die Pflege bei der Diakonie Wermelskirchen so besonders?

Was macht die Pflege bei der Diakonie Wermelskirchen so besonders?

Wir kümmern uns bereits seit 1984 um die Menschen aus Wermelskirchen und Umgebung. Seit jeher ist unser Leitgedanke: „In guten Händen“. Aber wenn man sich unsere Geschichte ansieht, könnte es genauso gut lauten: „Wir kriegen das schon hin.“ Warum das so ist, das erfahren Sie hier:

Über uns
Angelika Hinz – Einsatzleitung Hauswirtschaft – Diakoniestation Wermelskirchen